TÜRKISCHER CHOR-KARLSRUHE TÜRK MÜZIGI KOROSU e.V.

Der Türkische Chor kooperiert schon seit zwei Jahren mit dem Türkischen Elternverein. Wir verfolgen das gemeinsame Ziel, die türkische Gesellschaft, vorallem unsere Kinder in die deutsche Gesellschaft einzugliedern ohne dabei die eigene Kultur zu verlieren. Die richtige Anwendung der türkischen Sprache und auch die Beibehaltung der Ursprungsmusik ist uns sehr wichtig. Wir  möchten diese Werte gerne an unsere Kinder weitergeben.

Der Türkische Chor trifft sich einmal in der Woche in den Räumlichkeiten des TEV.

Falls Sie interesse haben teilzunehmen , können Sie sich mit uns in Verbindung setzen.

Info Frau Zeliha Recber: 0151-47486021

Die Musik der Türkei weist als Nachfolger des multikulturellen Osmanischen Reiches und ihrer geographischen Lage als Kreuzungspunkt der Kulturen eine große Vielfalt auf. Die türkische Nomaden aus Zentralasien brachten ihre eigene Musiktradition mit nach Anatolien und integrierten Elemente anderer Musikkulturen in ihr Repertoire (u.a. persische Musik, byzantinische Musik). Ab dem 16. Jahrhundert lässt sich eine eigenständige osmanische Musiktradition nachweisen, die wiederum andere Völker beeinflusste. Gegen Ende des Osmanischen Reiches und mit dem Beginn der republikanischen Kulturpolitik kamen europäische mehrstimmige Musikstile hinzu.

 

Geschichte:

Die ursprüngliche Musik der Türkei besteht aus zwei großen Traditionen mit unterschiedlichen Charakterzügen. Die erste Tradition ist türkische Kunstmusik (Türk Sanat Müziği), die durch die Kultur der osmanischen Elite charakterisiert wird, stark durch islamische Kultur sowie durch arabische und persische Musik beeinflusst wurde und Spuren indischer Musik und griechisch-römischer Geschichte der Region enthält. Während der osmanischen Ära galt türkische Kunstmusik als die authentische Musik der Türkei. Volksmusik wurde teilweise aus verschiedenen Gründen unterdrückt, beispielsweise aus religiöser Intoleranz.

Die zweite ist die türkische Volksmusik (Türk Halk Müziği), charakterisiert durch die Kultur türkischsprachiger ländlicher Gemeinden in Anatolien, des Balkans und des Nahen Ostens. Obwohl türkische Volksmusik einige Spuren zentralasiatischer Turkkulturen enthält, wurde sie auch stark durch viele andere Kulturen in der Region beeinflusst.

Als 1923 der moderne türkische Staat ausgerufen wurde, verfolgte die neue Republik das Ziel diese Volksmusik als die "eigenständige Musik des Anatoliens" wiederzubeleben und die als elitär angesehene "Palastmusik" der Osmanen nicht weiter zu fördern. Erstmals wurde westliche klassische Musik eingeführt und im Zuge der Europäisierung die Ausbildung türkischer Komponisten fossiert. In den 1920ern und 1930ern erfreuten sich Gesellschaftstänze größerer Beliebtheit, wodurch sich eine Nische von Künstler entwickelte, die Tango, Rumba oder Foxtrott auf Türkisch sangen wie z.B. Seyyan Hanım. (Quelle: Wikipedia)

Das erste Konzert fand am 22.06.2014 statt. Die Tickets waren Tage zuvor bereits ausverkauft. In Kürze erhalten Sie die Info zu unserem nächsten Auftritt...

                                                                                                                                                                       

                                                                 Türkisch

 

Hier finden Sie uns:

Türkischer Elternverein

Karlsruhe
Kaiserallee 12 b
76135 Karlsruhe

Telefon: +49 721 8306994

e-mail: info@tevka.de

 

Anfahrt

Mitglied werden?

Sie wollen Mitglied bei uns werden? Dann laden Sie unser Mitgliedsformular herunter, für weitere Infos nutzen Sie unser Kontaktformular  Wir freuen uns auf Sie!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Türkischer Elternverein Karlsruhe